Vita

Kurzvita

Seit September 2015 habe ich die Professur für Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft an der Evangelischen Hochschule Dresden inne. Zudem bin ich Privatdozentin der Fakultät der Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich Schiller Universität Jena (Habilitation bei Prof. Dr. Michael Winkler). In den Jahren 2010 – 2015 lehrte und forschte ich an der Hochschule Luzern Soziale Arbeit (am Institut für Sozialmanagement, Sozialpolitik und Prävention, am Institut für Lernen und Bildung) sowie an der Hochschule Luzern Wirtschaft; u.a. war ich Leiterin des Studienzentrums Master of Science in Social Work, Diversity Beauftragte des Departements sowie Beraterin des Kanton Zugs. Von 1998 – 2010 Darmstadt war ich Professorin für Management in Social Organisations an der Evangelischen Hochschule Darmstadt (MA „Management in Social Organisation“). Während dieser Zeit wirkte ich von 2005 – 2010 an der Universität Heidelberg im Studiengang des Masters „Führung in Kirche und Diakonie“ der Universität Heidelberg, Freiburg/Ludwigshafen-Reutlingen mit, wie aber auch als Lehrbeauftragte für den Schwerpunkt Leadership an LIMAK (Austrian Business School der Johannes Kepler Universität) von 2009 bis 2013 in Linz (Österreich). Diplom Sozialarbeiterin, Diplom Pädagogin, Supervisorin (DGSv) und Organisationsberaterin (Trigon).

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Transformationen in (sozialen) Organisationen
  • Leadership und Mixed Leadership
  • Organisations- und Managementtheorien
  • Diversity und Gender Management
  • Human Ressource Management
  • Konfliktmanagement und Dialogfähigkeit
  • habitusorientierte Managementberatung
  • Coaching und Supervision
  • Vorträge:
    • Sir Ernest Shackleton. Führung unter extremen Bedingungen. Ableitungen für Organisationen der Gegenwart
    • Mary Parker Follett. Eine (fast) vergessene und wiederzuentdeckende Grenzgängerin zwischen Management und Sozialer Arbeit
    • Chiffren der Verletzlichkeit. Über den Umgang mit Kriegstraumata in pädagogischen Handlungsfeldern
    • Intuition und Emotion in Führung und Organisation
    • Untiefen im Coaching. Zwischen Trivialisierung und Verantwortung
    • Bildung ist das schönste und schwerste Gut, das wir geschenkt bekommen